Mirror of Discovery Banner.jpg

Inhalte der Bücher/Der Weg bis 2409 Buch 13

Aus Star Trek Online Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weg bis 2409: Buch 13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapitel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapitel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein erster Staatsbesuch führte den Präsidenten der Föderation Aennik Okeg nach Cestus III, wo das Klingonische Reich einer neuen von der Föderation moderierten Gesprächsrunde zugestimmt hatte, um dem Krieg mit den Gorn ein Ende zu bereiten.

Während das Diplomatenteam der Föderation unter der Leitung von Alexander Roshenko auf ein erfolgreiches Waffenstillstandsabkommen hoffte, das ihnen die Tür zu einem erweiterten Gipfeltreffen öffnete, auf dem die im Jahr 2394 auslaufenden Handels- und Verteidigungsabkommen zwischen den Klingonen und der Föderation erneuert werden konnte, wurde bald deutlich, dass weder die Klingonen noch die Gorn bereit waren, einzulenken.

Nach drei Wochen der Gespräche hatten sich die Vertreter der Klingonen und der Gorn noch nicht einmal auf die Agenda für die Verhandlungen einigen können und selbst der persönliche Appell an Kanzler Martok durch Worf, den Botschafter der Föderation, vermochte es nicht, den Prozess zu beschleunigen.

Der Rat der Föderation traf sich zu einer Sondersitzung um mögliche Anreize zu besprechen, die die Föderation den Gorn und den Klingonen anbieten konnte, doch alle Friedensbemühungen scheiterten endgültig am 69259.56 Sternendatum, als eine Flotte der Gorn und der Nausikaaner die klingonische Welt von Ogat angriff.

Die Kämpfe um Ogat wüteten mehr als zwei Wochen, bis die klingonische Verteidigungsstreitmacht die Gorn und Nausikaaner aus dem System vertreiben konnten. Die Klingonen verurteilten diesen schändlichen Angriff und Martok schloss das Reich offiziell von den Friedensverhandlungen aus.

Die Schiffe der Klingonen und der Gorn griffen einander an und als die U.S.S. Montana versuchte, in einem dieser Gefechte zu intervenieren, wurde sie von klingonischem Disruptorfeuer schwer beschädigt.

Kapitel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapitel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Cardassia Prime erließ der Datapa-Rat eine Reihe von Reformen, um die Geburtenrate zu steigern und die wirtschaftliche Stabilität zu fördern.

Familien mit mehr als einem Kind erhielten Vergünstigungen und Tausende von Soldaten, die nach der Auflösung des cardassianischen Militärs versetzt wurden, erhielten Umschulungen und einen Arbeitsplatz in Cardassias boomender zivilen Industrie. Viele frühere Militäroffiziere wurden von Gul Madred in seinem Minen im Spetimum-System aufgestellt.

Madreds Minen waren derart ausgelastet, dass er sogar begann, Kelindid und Uridum über Ferengi-Broker zu exportieren. Seine wichtigsten Käufer waren die Romulaner, deren Priorität es war, ihre Schiffe zu rekonstruieren und ihre Kolonien auszubauen.

Kapitel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapitel 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]