Mirror of Discovery Banner.jpg

Inhalte der Bücher/Studium von Neu-Romulus Band 2

Aus Star Trek Online Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Studium von Neu-Romulus: Band 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapitel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Aus dem englischen Wiki kopiert):

Although the Iconian civilization faded into legend, the descendants of the survivors developed their own culture and adapted to the changes in the planet. Eventually, they developed a non-warp capable culture with legends of "gods" who had once walked among them.

Thousands of years later, the Dewans began to explore the vast ruins left by their ancestors, using artifacts they found there to advance their own technology. They built their first space craft and took tentative steps to explore the Dewa system. The cost was high, but the benefits were great. The Dewans were almost ready to build a starship that could leave the system. In five years or so, they would explore the stars.

Then they found the gateway.

(Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version); Übersetzung manuell überarbeitet):

Obwohl die iconianische Zivilisation zur Legende wurde, entwickelten die Nachkommen der Überlebenden ihre eigene Kultur und passten sich den Veränderungen auf dem Planeten an. Schließlich entwickelten sie eine nicht kriegerische, fähige Kultur mit Legenden von "Göttern", die einst unter ihnen gewandelt waren.

Tausende von Jahren später begannen die Dewaner, die riesigen Ruinen zu erforschen, die ihre Vorfahren hinterlassen hatten, und nutzten die dort gefundenen Artefakte, um ihre eigene Technologie voranzubringen. Sie bauten ihre ersten Raumschiffe und unternahmen zaghafte Schritte zur Erforschung des Dewa-Systems. Die Kosten waren hoch, aber die Vorteile waren groß. Die Dewaner waren fast bereit, ein Raumschiff zu bauen, das das System verlassen konnte. In etwa fünf Jahren würden sie die Sterne erforschen.

Dann fanden sie das Tor.

Kapitel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Aus dem englischen Wiki kopiert):

At first the gateways's discovery was a revelation. If the Dewan scientists were correct, the gateway could transport a person through time and space in an instant. Who needed space ships?

The Dewans abandonend their efforts to build new ships and devoted all of their attention to the gateway. It took decades of study and effort, but eventually the Dewans were ready to reactivate it. All it needed was power.

Like the Iconians of old, the Dewans chose to use geothermal energy. What they didn't realize wa the seismic instability created by the bombardment made tapping the planet's core extremly dangerous.

(Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version); Übersetzung manuell überarbeitet):

Die Entdeckung der Tore war zunächst eine Offenbarung. Wenn die dewanischen Wissenschaftler Recht hatten, konnte das Tor eine Person in einem Augenblick durch Zeit und Raum transportieren. Wer brauchte Raumschiffe?

Die Dewaner gaben ihre Bemühungen um den Bau neuer Schiffe auf und widmeten dem Tor ihre ganze Aufmerksamkeit. Es dauerte Jahrzehnte des Studiums und der Bemühungen, aber schließlich waren die Dewaner bereit, es zu reaktivieren. Alles, was sie brauchten, war Macht.

Wie die Iconianer von einst entschieden sich die Dewaner für die Nutzung geothermischer Energie. Was sie nicht erkannten, war die seismische Instabilität, die durch das Bombardement entstand, was das Anzapfen des Planetenkerns extrem gefährlich machte.

Kapitel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Aus dem englischen Wiki kopiert):

All the volcanoes in the nothern range erupted. Thick clouds of ash choked out the suns. Temperatures in the habitable zone near the equator plunged. Growing crops was impossible.

The Dewans disabled the geothermic taps, but the damage was done. Within 20 years most of the surviving pouplations had moved into a network of caverns to the south, far away from the volcanoes and the toxic hot zones. They tried to start again, this time planning to build colony ships to transport the population to a safe, habitable planet, but it was no use. The Dewan civilization was doomed, and the last survivor died about 150,000 years ago.

Without sentient life, the planet was of little interest to early space travelers, and it was unsuitable for colonization. About 4,000 years ago, traders looking for new markets or valuable mineral deposits charted the system. The high levels of radiation on Dewa III adversely affected their scans and they detected nothing of value. They marked the planet as "uninhabitable and unprofitable" and moved on.

(Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version); Übersetzung manuell überarbeitet):

Alle Vulkane in der nördlichen Region waren ausgebrochen. Dicke Aschewolken verdrängten die Sonnen. Die Temperaturen in der bewohnbaren Zone in Äquatornähe stürzten ab. Der Anbau von Feldfrüchten war unmöglich.

Die Dewaner deaktivierten die geothermischen Wasserhähne, aber der Schaden war bereits angerichtet. Innerhalb von 20 Jahren waren die meisten der überlebenden Bevölkerung in ein Netzwerk von Höhlen im Süden, weit weg von den Vulkanen und den giftigen heißen Zonen, umgezogen. Sie versuchten, wieder anzufangen, diesmal mit dem Plan, Kolonieschiffe zu bauen, um die Bevölkerung zu einem sicheren, bewohnbaren Planeten zu transportieren, aber es war sinnlos. Die Dewaner-Zivilisation war dem Untergang geweiht, und der letzte Überlebende starb vor etwa 150.000 Jahren.

Ohne empfindungsfähiges Leben war der Planet für die frühen Raumfahrer von geringem Interesse und für eine Kolonisierung ungeeignet. Vor etwa 4.000 Jahren kartographierten Händler auf der Suche nach neuen Märkten oder wertvollen Mineralvorkommen das System. Die hohen Strahlungswerte auf Dewa III beeinträchtigten ihre Scans, und sie fanden nichts Wertvolles. Sie markierten den Planeten als "unbewohnbar und unprofitabel" und zogen weiter.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Weitere Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]